Erster Sieg bei erstem Turnier in Frankreich – First victory at the first tournament in France

UWR Luxemburg konnte sein erstes Turnier gewinnen!

Die UWR Mannschaft aus Luxemburg ist beim ersten Rugbyturnier in Frankreich erfolgreich angetreten. Die Mannschaft, die sich mit alten Weggefährten aus Heidelberg vervollständigt hatte, schaffte es sich während des Turniers nur ein Gegentor einzufangen und konnte sich somit das Finale gegen Krefeld sicheren. Dieser Mannschaft war man bereits in der Vorrunde begegnet und musste sich nach langem Kampf geschlagen geben. Da Vorrunde jedoch kein Finale ist, verlief das Finale anders: Luxemburg war besser auf den Gegner eingestellt und konnte in der Verteidigung und auf dem Tor dicht halten, sodass dem Gegner keine Gelegenheit zu einem Tor gegeben wurde. An dieser Stelle muss man jedoch zugeben, dass die Krefelder diese Aufgaben in ihrer Spielfeldhälfte ebenso gut erledigten, sodass nach umkämpften elf Minuten das Spiel nicht entschieden war. So musste das Strafstoßschießen für eine Entscheidung sorgen. Jedoch schenkten sich auch hier beide Mannschaften nichts, so dass schließlich die Uhrzeit das Finale beendete und sich beide Mannschaften den Turniererfolg teilten.

Nach einem tollen Wochenende in Bordeaux bleibt hervorzuheben, dass das Turnier ein großer Erfolg war: Die Mannschaft aus Bordeaux stellte in ihrem ersten Wurf ein tolles Turnier hin, das in allen Belangen jedem Spaß bereitete.

Wir freuen uns auf die Titelverteidigung nächstes Jahr.


UWR Luxemburg is proud to announce its first victory!

The Luxemburgish Team has successfully competed in the first French Tournament in Bordeaux. Over the course of the tournament the Luxemburgish UWR Team, supplemented with old friends from Heidelberg, was able to withstand all goal temptations except one, which convincing ensured its part in the finals against Krefeld.Both teams met already in the preliminaries where our team had to accept its sole defeat after a long and exhausting fight. Nevertheless, since preliminaries are not the finals, both teams met again to fight for the tournament victory. Luxemburg had more time to become acclimated and was better prepared against the adversary, the defense held tight and no goals were conceded.Krefeld also did his part and played at eye level, such that, after wearing 11 minutes the game ended in a draw. Therefore, penalties had to seal the deal. But, as before, both teams gave nothing away for free. The time limit imposed for the tournament quickly ran out and ended the finals. Thus both teams claimed the tournament victory and shared the trophy.

After an exciting weekend at Bordeaux we have to admit that the tournament was a great success: The team from Bordeaux organized a tremendous debut tournament, which was fun in every aspect.

We are looking forward for the title defense next year.

Our team in Bordeaux
Our team in Bordeaux