Waat ass Ennerwasser Rugby?

Ennerwasserrugby zu Lëtzebuerg (Video: RTL.lu)

Kurzbeschreibung der Sportart Unterwasser-Rugby

Unterwasser-Rugby ist eine anspruchsvolle, dreidimensionale Sportart, die an und unter der
Wasseroberfläche in einem Schwimmbecken gespielt wird. Die Wassertiefe des Spielfeldes beträgt
mindestens 3,5 Meter und maximal 5 Meter.
Es spielen 2 Mannschaften, die jeweils 6 Spieler gleichzeitig im Wasser haben dürfen. Die Spieler
tragen eine ABC Tauchausrüstung, bestehend aus Maske, Schnorchel und Flossen, außerdem noch
weiße bzw. schwarze oder dunkelblaue Badehosen bzw. Badeanzüge und nummerierte Kappen je nach
Teamzugehörigkeit.

Ziel des Spiels ist es, den Ball im gegnerischen Tor zu platzieren. Der Ball ist schwer und sinkt zu Boden, wenn man ihn fallen lässt.
Die Tore sind wie Körbe geformt und je ein Tor befindet sich an jedem Ende des Spielfeldes am Beckenboden.

Unterwasser-Rugby ist ein körperbetonter Kontaktsport. Die Regeln basieren überwiegend auf fairem
Spiel und praktischem Allgemeinwissen. Grundsätzlich muss man ein allgemeines Verständnis für
faires Spiel haben und wissen, dass es nicht erlaubt ist, jemanden anzugreifen oder zu bewegen, der
nicht im Ballbesitz ist – es sei denn, man führt den Ball selber.